Humann-Duo wird Westdeutscher Meister

13. Juli 2016

Tschuck-Wieczorek U18

Bei den Westdeutschen Meisterschaften der U18 in Bottrop sicherten sich die VVH-Beachvolleyballerinnen Gesa Tschuck und Jill Wieczorek den Titel. Mit vier Siegen und einer Niederlage spielten sich die Essenerinnen bis ins Finale vor und trafen dort auf die Nummer eins der Setzliste.
Gegen Müller/Klein-Hitpass (Hörde/Dingden) gaben die VVH-Spielerinnen zunächst den ersten Durchgang mit 12:15 ab. Eine Leistungssteigerung im zweiten Satz führte zu einem 15:8-Erfolg und damit zum Ausgleich. Den Entscheidungssatz gewannen Tschuck/Wieczorek dann mit 15:11 und holten sich die Meisterschaft. Als Westdeutscher Meister vertreten die Essenerinnen den VVH bei den Deutschen Meisterschaften der U18 in Dresden.
Bereits zuvor sicherte sich das Duo in der Altersklasse U19 die Westdeutsche Vizemeisterschaft. Erst im Endspiel mussten sich Tschuck/Wieczorek in Borken erst dem Top-Favoriten Schmitz/Harbring (Dingden) geschlagen geben. Bei den Deutschen Meisterschaften in Kiel sind die Essenerinnen damit ebenfalls im Teilnehmerfeld.
Bei den Jungen sicherte sich VVH-Spieler Joris Köfler die Silbermedaille. Gemeinsam mit seinem Partner Niklas Kotte (Moers) schaffte er den Sprung ins Endspiel und musste sich dort dem Duo Voswinkel/Slacanin geschlagen geben.

Weitere Platzierungen der VVH-Teams bei den Westdeutschen:

U19:
7. Flo Kuschniok/Laurenz Penther

U18:
13. Ines Rösner/Nikola Moritz
18. Paula Schürholz/Friederike Neumann (VVH/Köln)
19. Lara Darowski/Christina Többen (VVH/Köln)

5. Theo Thomzik/Moritz Grotehans
9. Sebastian Schön/Constantin Jux

U17:
9. Ines Rösner/Nikola Moritz
12. Lara Darowski/Lena Bernhard (VVH/Minden)

7. Theo Thomzik/Mats Schoumakers

U15/16:
4. Paula Schürholz/Lara Darowski
8. Lisa Constantin/Carlotta Strube
10. Nikola Henscheid/Lisa Hegler

3. Wim Thomzik/Felix Kraus (VVH/Köln)