Humann zum Bundesfinale nach Berlin

20. März 2017

Beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ der Volleyballer in Marl hat sich das Carl-Humann-Gymnasium bei den Jungen in beiden Altersklassen für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert.

Die jüngere Mannschaft (WK III) ließ in der Vorrunde den Teams vom Beethoven-Gymnasium Bonn und vom Bessel-Gymnasium Minden keine Chance. Im Endspiel setzten sich die körperlich überlegenen Essener deutlich gegen das Reissmann-Gymnasium aus Paderborn durch.

In der WK II gewannen die CHG-Schüler in der Gruppenphase gegen das Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte und das Pelizaeus-Gymnasium Paderborn.

Im Endspiel gewannen sie mit 2:0 gegen das Georg-Büchner-Gymnasium Köln und ließen sich dabei auch nicht von einer Verletzung von Diagonalangreifer Jannik Tertünte aus der Ruhe bringen.Beide Teams vertreten ab Anfang Mai das Land NRW in Berlin.

Die CHG-Mädchen waren in Paderborn am Ball. Das WK III-Team musste sich in der Gruppe den Teams aus Schwerte und Paderborn geschlagen geben und wurde Fünfter. Die WK II-Mädchen landete nach einer Niederlage gegen Paderborn und einem Sieg über Leverkusen am Ende auf Platz drei.

waz.de

VVH Social Media