VVH Berichte vom Wochenende

Regionalliga:
VV Humann II – VBC Paderborn 3:1 (25:18, 25:19, 20:25, 25:22)
In den ersten beiden Durchgängen setzten sich die Gastgeber relativ ungefährdet durch, im weiteren Spielverlauf gelangen den Ostwestfalen viele gelungene Abwehraktionen, so dass das Spiel offener wurde. Durch den ersten Dreier der Saison gelang dem VVH ein großer Sprung auf den vierten Tabellenplatz.

Weiterlesen >>

1. November 2016

Humänner haben neues Selbstvertrauen gewonnen

1703

Mit einem 3:0-Erfolg beim USC Braunschweig haben die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann am fünften Spieltag der Saison den Bann gebrochen und den heiß ersehnten ersten Sieg gefeiert. Auf Platz neun in der Tabelle haben sich die Essener dadurch geschoben, und mit einem weiteren Triumph bei der TSGL Schöneiche (Samstag, 19 Uhr) wollen sie nun noch ein bisschen weiter klettern.

Weiterlesen >>

31. Oktober 2016

VVH im Schnelldurchgang zum ersten Sieg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Humann setzt sich mit 3:0-Erfolg in Braunschweig von Abstiegsrängen ab.

USC Braunschweig – VV Humann 0:3

Sätze: 21:25, 22:25, 23:25.
Humann: Lau. Hußmann, Wojtczak, Gawryluk, B. Ketelsen, Holdebrand, Schroer, Schneider, T. Ketelsen, Dißmann, Lu. Hußmann, Holthausen, Hütte.

Gesamtbälle: 66:75. Spieldauer: 86 Minuten. Zuschauer: 200.

Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben im fünften Saisonspiel den ersten Sieg gelandet und mit dem 3:0-Erfolg beim USC Braunschweig etwas Luft zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht. „Das war die Bestätigung dafür, dass wir auch trotz der bisherigen Niederlagen stets ruhig geblieben sind. Mit einer Leistung wie gegen Braunschweig hätten wir auch aus den vorausgegangenen vier Partien deutlich mehr Punkte geholt“, kommentierte VVH-Coach Jens Bräkling den so wichtigen Triumph.

Weiterlesen >>

24. Oktober 2016

Humann will Braunschweig weiter hinter sich lassen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Zum Duell von zwei in dieser Saison noch sieglosen Mannschaften treten die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann an diesem Samstag (19.30 Uhr) beim USC Braunschweig an. Dabei geht es für beide Widersacher darum, sich nicht auf unbestimmte Zeit im Tabellenkeller festzuspielen.

Unglücklich. Mit diesem einen Wort lässt sich der Ausgang der meisten bisherigen Spiele des VVH trefflich beschreiben. Vier Begegnungen stehen für die Essener zu Buche, gleich dreimal mussten sie sich erst im Tie-Break geschlagen geben. Jeweils einen Punkt haben die Humänner dafür erhalten, weshalb zur Zeit noch drei Teams hinter ihnen im Tableau stehen.

Eines davon ist der USC Braunschweig, doch auch die Niedersachsen haben bis hierhin nicht schlecht, sondern vielmehr ohne Fortune gespielt. Denn auch sie haben bereits zweimal mit 2:3 verloren. Daher erwartet Humann-Trainer Jens Bräkling auch durchaus „eine harte Nuss“, die es knacken gilt. „Wir müssen versuchen, von Beginn an mit der nötigen Intensität aufzutreten und unser Spiel durchzuziehen“, meint Jens Bräkling. Verzichten muss der Trainer dabei auf Mittelblocker David Wiesche, zudem stehen hinter dem Einsatz einiger anderer Akteure derzeit noch deutliche Fragezeichen.

derwesten.de

23. Oktober 2016

VVH erkämpft sich Punkt in Aligse

picture-118119483

Ersatzgeschwächten Humännern fehlt in der entscheidenden Phase auch etwas Glück. Dritten Tiebreak in Folge verloren.

SF Aligse – VV Humann 3:2

Sätze: 19:25, 25:17, 25:19, 18:25, 15:12.
Humann: Lau. Hußmann, Gawryluk, B. Ketelsen, Hildebrand, Schroer, Schneider, T. Ketelsen, Dißmann, Bielecki, Lu. Hußmann, Holthausen, Hütte.
Gesamtbälle: 102:98.
Spieldauer: 129 Minuten.
Zuschauer: 606.

Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben zwar wieder einen Punkt geholt, gleichwohl warten sie auch nach dem vierten Saisonspiel weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison. Doch trotz des 2:3 bei den Sportfreunden Aligse ist von Tristesse bei den Humännern nichts zu spüren.

Weiterlesen >>

10. Oktober 2016

VVH Berichte vom Wochenende

Regionalliga:
TV Hörde II – VV Humann II 3:1 (26:24, 21:25, 27:25, 25:15)
Die VVH-Zweitvertretung hatte alle Möglichkeiten zum Sieg, verpasste es aber in Satz ein und drei eine Führung ins Ziel zu bringen. Im vierten Durchgang waren die Essener nicht mehr in der Lage zuzulegen. Mit nur zwei Zählern aus den ersten drei Partien steckt der VVH vorerst im Tabellenkeller.

Weiterlesen >>

10. Oktober 2016

Volleyball-Bundesliga.de

VBL Aktion Banner

Sponsoren

VVH Social Media