Vorbericht Westdeutschen Meisterschaften

Am Wochenende nehmen gleich vier Teams des VV Humann an den Westdeutschen Meisterschaften der Volleyballer teil. Die U20-Mädchen treffen in Dortmund in der Vorrunde auf den Zweitliga-Nachwuchs vom RC Borken-Hoxfeld und von Bayer Leverkusen. Die Mannschaft vom Trainer-Duo Christoph Bielecki und Marcus Over will mindestens eine Partie gewinnen um ins Viertelfinale einzuziehen.

Die männliche U20 trifft in Bocholt auf Vorjahresmeister DjK Delbrück und den VC Menden-Much. Mit dem Gruppensieg will sich das Team eine günstige Position für die KO-Runde verschaffen um dann eines der drei in der Vorrunde vor ihnen platzierten Teams aus Moers, Bocholt oder Hörde zu ärgern.

Die U16-Mädels spielen in Dormagen in der Gruppenphase zunächst gegen TG Schwelm und Erkelenzer VV. Als amtierender Meister will die Mannschaft möglichst versuchen den Titel zu verteidigen und damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu erreichen. In der NRW-Liga landete der VVH auf Platz eins.

Ebenfalls Erster wurden die Jungs der U16 und müssen sich in St. Augustin zunächst mit den Solingen Volleys und dem Rumelner TV messen. In der KO-Phase wollen die Humänner dann soweit wie möglich vorne landen und die Hauptkonkurrenten aus Moers und Paderborn hinter sich lassen.

(janhi)

16. März 2017

Humänner haben Rang drei weiter fest im Blick

Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben ihre jüngste Erfolgsgeschichte mit dem 3:1-Sieg bei den Tebu Volleys in Laggenbeck um ein weiteres Kapitel fortgeschrieben. Durch den siebten Sieg aus den vergangenen acht Begegnungen liegen die Essener weiterhin auf dem vierten Platz in der Tabelle, und selbst Rang drei ist damit weiterhin in Reichweite. „Das war ein wirklich guter Auftritt, mit dem wir mehr als zufrieden sein können“, kommentierte Humann-Trainer Jens Bräkling im Anschluss an das Duell mit den heimstarken Volleys. „Zwar waren wir im ersten Satz noch etwas strubbelig und unsortiert, aber es war schon beeindruckend, wie gut die Jungs die Ruhe bewahrt haben und zurückgekommen sind.“

Weiterlesen >>

15. März 2017

VVH siegt erneut – und klettert

Zwei Stunden und fünf Minuten ging es am Samstagabend hin und her – am Ende konnte der VVH die Gäste aus Bitterfeld erneut schlagen. Nach zweimaliger Satzführung mussten die Humänner zwar in den Tie-Break, klettern dank des Sieges aber in der Tabelle auf Platz vier.

Weiterlesen >>

6. März 2017

VVH geht gleich ins nächste Spitzenspiel

Nur sechs Tage nach dem Heimspiel gegen den Spitzenreiter steht für den VVH bereits das nächste Topspiel in der Wolfskuhle an. Für die Humänner ist die Partie gegen Bitterfeld-Wolfen nicht nur das Duell Fünfter gegen Dritter – es ist auch der Auftakt in das Schlussdrittel der Saison und bereits der vorletzte Akt vor heimischer Kulisse. Erst in sieben Wochen zum Saisonfinale wird es wieder ein Heimspiel geben.

Weiterlesen >>

2. März 2017

Saisonendspurt: Humänner liegen voll im Soll


Volleyball-Zweitligist VV Humann braucht einen Zähler, um die Punktzahl der Saison 2015/16 einzustellen. Dabei stehen noch fünf Spieltage aus.

Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann sind keine Kostverächter, wenn es um ihren Sport geht. Am vergangenen Spieltag standen sie in der Wolfskuhle drei Stunden und fünfzehn Minuten auf dem Parkett. Frankfurt besiegten die Essener – wie gemeldet – 3:1 (30:28, 26:24, 19:25, 25:17). Gegen TSV Giesen hieß es am Ende 0:3 (18:25, 21:25, 32:34) aus Humann-Sicht.

Weiterlesen >>

28. Februar 2017

Humänner verteidigen Tabellenplatz fünf

Ein Sieg, eine Niederlage, drei Punkte – so das Kurzfazit des doppelten Heimspieltags der Humänner. 3:1 hieß es am Samstagabend gegen das Volleyball-Internat aus Frankfurt, 0:3 am Sonntag gegen die Grizzlys aus Giesen. Damit verteidigt der VVH Tabellenplatz fünf und liegt aktuell sogar nur zwei Zähler hinter dem Viertplatzierten aus Lindow.

Weiterlesen >>

27. Februar 2017

VV Humann gleich zweimal gefordert

Am vergangenen Wochenende spielfrei, und diesmal gleich doppelt im Einsatz. So will es der Terminplan des VV Humann in der 2. Volleyball-Bundesliga. Es stehen gleich drei Heimspiele am Stück für die Essener an, danach dauert es dann bis zum 22. April, ehe der VVH wieder in eigener Halle antreten darf. Zunächst aber empfangen die Humänner an diesem Samstag (19.30 Uhr) das Volleyballinternat Frankfurt und am Sonntag (16 Uhr, beides Wolfskuhle) den Titelkandidaten TSV Giesen Grizzlys.

Weiterlesen >>

25. Februar 2017

Vor der Kür kommt die Pflicht – VVH mit doppeltem Heimspieltag

 

Humann-Zuspieler Brar Ketelsen

Unterschiedlicher könnten die Aufgaben für die Humänner am doppelten Heimspieltag kaum sein. Am Samstag (19.30 Uhr) empfängt der VVH mit dem Volleyball-Internat aus Frankfurt zunächst den Tabellenelften in der Wolfskuhle.  Eine vermeintliche Pflichtaufgabe. Am Sonntag (16 Uhr) ist dann mit den Grizzlys aus Giesen ein Aufstiegsanwärter und erste Verfolger von Spitzenreiter Mitteldeutschland zu Gast.

Weiterlesen >>

23. Februar 2017

VVH Berichte vom Wochenende

Regionalliga:
VV Humann II – BW Aasee 1:3 (25:22, 18:25, 19:25, 16:25)
Nach gutem Start leisteten sich die Gastgeber zu viele Fehler. Vor allem den Münsteraner Hauptangreifer bekam der VVH nie richtig unter Kontrolle. Obwohl die Essener derzeit Platz fünf belegen ist der Klassenerhalt alles andere als gesichert, denn Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nur vier Zähler und kann durch ein Nachholspiel weiter schrumpfen.

Weiterlesen >>

21. Februar 2017

VVH Wochenend-Vorschau

Regionalliga:
VV Humann II – BW Aasee (Sa., 16, Wolfskuhle)
Mit einem weiteren Erfolg über ein in der Tabelle weiter unten platziertes Team wollen die Essener den vierten Platz weiter sichern. Bereits im Hinspiel hatte der VVH einen Dreier aus Münster mitgebracht.

Weiterlesen >>

17. Februar 2017

Volleyball-Bundesliga.de

VBL Aktion Banner

Sponsoren





50 Jahre VV Humann Essen

50jahreVVH