VVH Berichte vom Wochenende

17. Januar 2017

Regionalliga:
VV Humann II – VC Minden 3:1 (25:23, 25:17, 18:25, 25:20)
Aus einer sicheren Annahme revanchierten sich die Humänner für die Niederlage zum Saisonauftakt. Die Gäste leisteten vor allem in der Abwehr starke Gegenwehr, doch die geringere Fehlerquote zahlte sich am Ende für den VVH aus. Tim Bockelkamp zeigte im Humann-trikot dabei viele gelungene Abwehraktionen.

Oberliga:
BW Aasee II – VV Humann III 0:3 (14:25, 14:25, 15:25)
Die Humänner hatten beim Schlusslicht kein Problem und marschierten in unter einer Stunde zum Dreier. Kennet Peretzke kam dabei zu seinem Saisoneinstand und hielt als Libero die Annahme und Abwehr des VVH zusammen.

Verbandsliga:
VV Humann IV – MTG Horst 2:3 (25:18, 13:25, 25:17, 21:25, 12:15)
Der VVH leistete ungewollt Nachbarschaftshilfe und unterlag im Derby dem Vorletzten. Während bei den Gastgebern vor allem die Annahme wackelte, leistete sich die MTG-Sechs in den entscheidenden Phasen weniger Fehler und gewannen am Ende verdient. Die Gastgeber verteidigten trotz der zweiten Niederlage Platz zwei, Horst rückte mit dem zweiten Erfolg in Serie wieder näher an das rettende Ufer heran.

Verbandsliga Frauen:
VV Humann – VV Humann II 3:1 (25:22, 16:25, 25:13, 25:16)
Im Vereinsduell setzte sich der Spitzenreiter durch, traf dabei aber auf große Gegenwehr der eigenen Zweitvertretung. Den ersten Durchgang sicherte sich der Favorit noch knapp, im zweiten Satz war die Abwehr der zweiten Mannschaft um den starken Libero Lisa Gilewsky kaum zu überwinden. In den beiden folgenden Durchgängen setzte sich der Aufstiegsfavorit dann aber sicher durch. Beim Sieger spiele Carlotta Strube eine starke Partie im Angriff, Carina Raab besorgte in Angriff und Aufschlag für viele Punkte der Zweitvertretung.

(janhi)