VVH Berichte vom Wochenende

2. November 2015

Regionalliga:
VV Humann II – SG Mondorf 3:1 (25:16, 21:25, 25:20, 27:25)
In einem guten Spiel landeten die Humänner den vierten Dreier der Saison und bleiben damit Spitzenreiter Moers auf den Fersen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich nahmen die Gastgeber unter der Regie des starken Zuspielers Anton Orfgen das Spiel wieder in die Hand und setzten sich dann im vierten Satz knapp durch. Daniel Füller und Martin Jentsch sammelten dabei viele Punkte für den VVH.

Oberliga:
VV Humann III – Tub Bocholt II 0:3 (17:25, 22:25, 21:25)
Gegen die erfahrenen Bocholter bekamen die Gastgeber keinen Zugriff auf die Partie. Vor allem in Block und Feldabwehr war der VVH nicht in der Lage Akzente zu setzen und kassierte damit die zweite Niederlage in Serie.

Oberliga Frauen:
VV Humann – Bayer Leverkusen II 2:3 (17:25, 22:25, 25:17, 25:21, 14:16)
In den ersten beiden Durchgängen bekam der VVH die Leverkusener Hauptangreiferin nicht unter Kontrolle. Durch eine verbesserte Aufschlagtaktik gelang es den Essenerinnen dann aber diese Spielerin zunehmend aus dem Spiel zu nehmen und damit selber ins Spiel zu kommen. Im Tiebreak verhinderten dann zu viele eigene Fehler den zweiten Saisonsieg. Beim VVH zeigten Debütantin Carlotta Strube und Freya Kretzmer ein starke Leistung.

Verbandsliga:
VV Humann IV – TVG Holsterhausen 2:3 (17:25, 25:23, 16:25, 25:18, 11:15)
In einem spannenden Derby glichen die jungen Gastgeber zweimal die TVG-Führung aus. Im entscheidenden Tiebreak lagen die Humänner bereits mit 11:9 vorne, doch dann avancierte der Holsterhauser Zuspieler Björn Wichert mit einer Aufschlagserie zum Matchwinner für die TVG. Die Gäste schafften damit den Sprung ins Mittelfeld während der VVH weiter auf den ersten Sieg wartet.

(janhi)





50 Jahre VV Humann Essen

50jahreVVH