VVH Berichte vom Wochenende

16. November 2015

Regionalliga:
TPSV Bielefeld – VV Humann II 1:3 (21:25, 19:25, 25:18, 23:25)
Die Essener Zweitvertretung bleibt mit diesem Erfolg Spitzenreiter Moers weiter auf den Fersen. Nach einer souveränen 2:0-Führung ließ der VVH den Bielefelder Anschluss zu. Beim Stand von 22:20 für die Gastgeber sah es bereits nach dem Satzausgleich aus, doch der frisch eingewechselte Oliver Kuhlmann avancierte in der Schlussphase mit drei direkten Blockpunkten zum Essener Matchwinner.

Oberliga:
VC Bottrop – VV Humann III 3:1 (25:15, 25:16, 17:25, 25:23)
In den ersten beiden Durchgängen fand die Humann-Annahme keine Mittel gegen die Bottroper Aufschläge. Eine Steigerung ins Satz drei brachte dem VVH dann zwar den Anschluss, doch zu viele eigene Fehler ins der entscheidenden Phase des vierten Durchgangs ruinierten alle Comeback-Versuche.

Oberliga Frauen:
TV Salchendorf – VV Humann 3:2 (23:25, 25:13, 14:25, 25:10, 15:9)
Durch einen guten Start überraschte der VVH den Favoriten und ging in Führung. Annahmeprobleme kosteten dann den zweiten Durchgang, doch eigene starke Aufschläge sorgten dann für die abermalige Führung. Eine klare Steigerung des TV im weiteren Spielverlauf sorgte dann aber für klare Verhältnisse. Die Essenerinnen durften nahmen dennoch einen nicht eingeplanten Zähler aus dem Siegerland mit.

Verbandsliga:
Soester TV – VV Humann IV 3:0 (25:18, 25:17, 25:12)
Bei den Essenern lief in Soest nichts zusammen. In den Sätzen eins und drei startete der VVH jeweils mit kaum noch aufzuholenden Rückständen direkt zum Satzbeginn und im zweiten Durchgang riss nach ausgeglichenem Beginn beim Stand von 12:13 der Spielfaden komplett.

(janhi)