VVH Wochenend-Vorschau

25. November 2016

Regionalliga:

VV Humann II – PTSV Aachen II (So., 16, Wolfskuhle)

Im Duell der Zweitvertretungen treffen die Essener auf Tabellennachbar Aachen und kann mit einem klaren Erfolg den Konkurrenten überflügeln. Die Gäste haben ihre drei Saisonsiege allesamt in eigener Halle geholt, der VVH hat in der Wolfskuhle noch nicht verloren.

Oberliga:

SG Coesfeld – VV Humann III (Sa., 20)

In Coesfeld treffen zwei punktgleiche Teams aufeinander. Die Gastgeber sind traditionell sehr heimstark und in dieser Saison in eigener Halle noch ohne Punktverlust. Humann-Trainer Christopher Lehmann kann personell aus dem Vollen schöpfen und möchte sich in der Tabelle vom Gegner absetzen.
Verbandsliga:

VV Humann IV – TVE Grumme (So., 11, Graffweg)

Die Humänner empfangen zum Spitzenspiel den ungeschlagenen Tabellenführer und wollen mit einem Heimsieg den Rückstand verkürzen. VVH-Trainer Tim Mücke muss auf den verletzten Sebastian Schön verzichten, hat aber alle anderen personellen Optionen zur Verfügung.
Verbandsliga Frauen:

Rheinkraft Neuss – VV Humann II (Sa., 16)

Die VVH-Zweitvertretung muss zum Fünften nach Neuss. Die Essenerinnen müssen neben Kathrin Klein, die nach ihrer Knieverletzung im letzten Spiel langfristig ausfällt, auch auf Sarah Grote-Westrich und Hannah Brucherseifer verzichten. Trotzdem will die Mannschaft den Schwung vom ersten Saisonsieg mit ins Rheinland nehmen.

VV Humann – TB Höntrop (So., 14, Graffweg)

Der Tabellenführer empfängt den vierten in der Humannhalle und will die weiße Weste wahren. Die Gastgeberinnen müssen auf drei Stammkräfte verzichten, können aber nach überstandener Verletzung wieder auf Gesa Tschuck zurückgreifen. Außerdem steht Lisa Constantin aus dem eigenen Nachwuchs zur Verfügung.

(janhi)





50 Jahre VV Humann Essen

50jahreVVH