VVH Berichte vom 03.10.18

5. Oktober 2018

Regionalliga:
FCJ Köln – VV Humann II 3:0 (25:18, 25:14, 25:14)
Die Essener Annahme hatte große Probleme mit den Aufschlägen der Gastgeber und so war der VVH zu selten in der Lage ein variables Angriffspiel aufzuziehen. Entsprechend deutlich gingen die Sätze an die Kölner, so dass die Humänner weiter auf den ersten Punkt warten.

Oberliga:
VV Humann III – TuS Iserlohn 3:1 (25:16, 25:18, 23:25, 30:28)
Zwei Sätze lang dominierten die Gastgeber das Spiel und alles sah nach einem klaren Heimsieg aus. Ungenauigkeiten im Humann-Spiel ließen die Iserlohner ins Spiel zurückkehren und kurz vor Ende des vierten Satzes bereiteten sich schon alle auf den Tiebreak vor, doch der VVH machte vier Zähler Rückstand gut, wehrte eine Handvoll Satzbälle ab und holte doch noch den Dreier. Jannik Tertünte glänzte dabei mit einer starken Angriffsquote.

Oberliga Frauen:
VC Olpe II – VV Humann 0:3 (17:25, 18:25, 22:25)
Beim Aufsteiger hatten die VVH-Spielerinnen keine Probleme die Partie in drei Durchgängen mitzunehmen. Angeführt von der starken Zuspielerin Jill Wieczorek zeigten alle Essenerinnen eine gute Leistung. Mit dem dritten Dreier in ebenso vielen Spielen kletterte der VVH an die Tabellenspitze.

VVH Vorschau für das Wochenende

Oberliga:
TuB Bocholt II – VV Humann IV (Sa., 20)
Die Humänner können beim punktlosen Schlusslicht erstmals alle Spieler auf ihrer angestammten Position einsetzen. Trotz des schlechten Saisonstarts sind die Gastgeber nicht zu unterschätzen, denn zwischendurch nutzen die Nachwuchsspieler des Bocholter Zweitligateams die Spiele der zweiten Mannschaft um Spielpraxis zu sammeln.

(janhi)

VVH Social Media