VVH Berichte vom Wochenende

20. November 2017

Regionalliga:
BW Aasee – VV Humann II 3:1 (25:21, 24:26, 25:19, 25:19)
Zum ersten Mal blieb die VVH-Reserve in dieser Saison ohne eigenen Punktgewinn und kassierte in Münster die dritte Niederlage in Serie. Nach gutem Start der Gastgeber kamen die Essener im zweiten Durchgang angeführt vom starken Tobias Schroer zurück und schafften den Ausgleich. Ab Satz drei musste dann aber Stephan Kern verletzt passen, so dass die Humänner auf ein System mit zwei Zuspielern umstellen mussten. Die Gäste leisteten sich dann insgesamt zu viele Fehler und brachten Aasee nicht mehr in Verlegenheit.

Oberliga:
VV Humann III – VC Ratheim 0:3 (21:25, 20:25, 21:25)
Wieder waren die jungen Essener zwar in der Nähe eines Satzerfolges, spielten aber in den entscheidenden Phasen zu wenig konstant um etwas Zählbares in der Wolfskuhle zu behalten. Damit beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nun vier Punkte.

VV Humann IV – TPSV Bielefeld II 1:3 (20:25, 29:27, 22:25, 23:25)
Nach schwachem Start drohte dem VVH ein schneller 0:2-Rückstand, doch nach abgewehrten Satzbällen auf beiden Seiten kamen die Humänner zum Ausgleich. In einer spannenden und unterhaltsamen Partie hatten die Ostwestfalen am Ende knapp die Nase vorn und brachten den Essenern die zweite Saisonniederlage bei.

RWR Bonn – VV Humann 3:2 (25:20, 20:25, 19:25, 26:24, 15:12)
Nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung gab es in den beiden folgenden Sätzen für den Aufsteiger ausreichend Möglichkeiten einen Sieg mitzunehmen, doch mangelnde Konstanz führte am Ende zu nur einem gewonnen Zähler.

(janhi)

VVH Social Media