VVH Berichte vom Wochenende

24. September 2018

Regionalliga:
Brühler TV – VV Humann II 3:0 (25:18, 25:19, 25:18)
Die Essener reisten nach der Verletzung von Stephan Kern im Abschlusstraining ohne einen etatmäßigen Annahmespieler ins Rheinland, so dass sie viel improvisieren mussten. Die verbliebenen sieben Akteure wehrten sich zwar nach Kräften gegen die Niederlage, konnten diese aber letztendlich nicht verhindern.

Oberliga:
VV Humann III – VV Humann IV 3:0 (25:23, 25:20, 25:20)
Im vereinsinternen Duell setzten sich die Nachwuchsspieler des VVH durch. Die personell unterbesetzte Annahme der vierten Mannschaft, die zunächst ohne Libero antrat, konnte nicht genug Ruhe ins Spiel bringen, um die „Gastgeber“ in Bedrängnis zu bringen. Auch eine Systemumstellung im dritten Satz brachte nicht den erhofften Erfolg. Beim Nachwuchs-Team feierten Nils Bedenbecker und Lukas Ignaczak ein erfolgreiches Oberligadebüt.

Oberliga Frauen:
PTSV Aachen III – VV Humann 1:3 (26:24, 18:25, 18:25, 19:25)
Die Essenerinnen legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich eine 18:10-Führung, die sie dann aber noch aus der Hand gaben. Ab dem zweiten Spielabschnitt ließ der VVH dann aber nichts mehr anbrennen und setzte sich ungefährdet durch. Carlotta Strube zeigte dabei eine starke Leistung im Außenangriff.

(janhi)

VVH Social Media