VVH Berichte vom Wochenende

21. März 2018

Regionalliga:
VV Humann II – TV Hörde II 3:0 (25:23, 25:15, 25:21)
Mit einer starken Angriffsleistung kamen die Gastgeber zu einem klaren Erfolg über den Absteiger. Als im dritten Durchgang beim Stand von 17:20 der Dortmunder Anschluss drohte, brachte Jonathan Krause den VVH mit einer Aufschlagserie zurück auf die Siegerstraße. Am Ende landen die Humänner damit auf dem vierten Rang.

Oberliga:
Stolberger TG – VV Humann III 2:3 (12:25, 25:22, 25:22, 23:25, 15:17)
Beim Absteiger sicherten sich die Essener den achten Saisonsieg und belegen damit Platz sechs in der Abschlusstabelle. Eine starke Leistung zeigte dabei Lukas Ignaczak, der kurzfristig auf der Libero-Position sein Oberliga-Debüt gab.

TuS Iserlohn – VV Humann IV 3:2 (19:25, 25:19, 25:21, 24:26, 15:8)
Nach gutem Auftakt gerieten die Humänner in der Folge ins Hintertreffen und standen kurz vor Ende des vierten Satzes bereits vor der Niederlage, retteten sich aber noch in den Tiebreak. Nach dem Seitenwechsel beim Stand von 7:8 lief dann bei den Essenern nichts mehr zusammen, so dass der VVH unterlag und die Vizemeisterschaft noch an Bocholt verlor.

Oberliga Frauen:
VV Humann – TV Menden 3:0 (25:13, 26:24, 25:18)
Nach einem starken Auftakt sah es im zweiten Durchgang lange so aus als würde der TVM zum Ausgleich kommen, doch die Gastgeberinnen drehten den zweiten Durchgang noch. Damit war dann die Gegenwehr der Gäste auch gebrochen, so dass der VVH alle drei Zähler in Essen behielt und damit den dritten Rang sicherte. Carlotta Stube bestätigte mit ihrer Leistung gegen Menden ihre starke Saison.

(janhi)

VVH Social Media