VVH will Siegesserie gleich doppelt ausbauen

2. Februar 2017

Nach dem überraschenden Auswärtssieg in Lindow und dem deutlichen Heimerfolg gegen Braunschweig stehen für den VVH in den kommenden Wochen zwei „wegweisende“ Spiele auf dem Programm. Am Samstag ist zunächst die TSGL aus Schöneiche zu Gast ehe in der nächsten Woche das Derby in Hürth ansteht.

Wegweisend deshalb, weil man sich mit zwei Siegen eine gute Ausgangslage für den Saisonendspurt im Kampf um einen Platz im oberen Tabellendrittel erarbeiten kann. So zumindest das ausgelobte Ziel von Mannschaft und Trainer.

„Die kommenden zwei Spiele geben uns die Chance ein Statement zu setzen, wo wir am Ende der Spielzeit gerne stehen wollen“, so Trainer Jens Bräkling. „Wir wollen den Abstand zu beiden gerne vergrößern und uns ein gutes Punktepolster verschaffen.“

Aktuell stehen die Humänner auf einem soliden sechsten Tabellenplatz und haben auf beide Gegner immerhin schon 10 und 13 Punkte Vorsprung. Mit zwei Siegen dürften man also auch eher wieder nach oben schielen.

Wie es geht, haben die Humänner bereits in den beiden Hinspielen gezeigt. Vor allem das Gastspiel im brandenburgischen Schöneiche dürfte den Spielern gut in Erinnerung geblieben sein. Auf dem Weg zum 3:0-Erfolg kämpften sich die Humänner durch einen historischen Marathonsatz (40:38). Extra Konditionseinheiten hat es in der Vorbereitung auf das Samstagsspiel aber keine gegeben.

„Wir erwarten einen sehr selbstbewussten Gegner, der zuletzt einige schwere Spiele gewinnen konnte und deshalb mit viel Rückwind in die Wolfskuhle kommt“, so Bräkling. Zudem habe sich die TSGL auch personell noch einmal verstärkt und hoffe darauf ihre physischen Vorteile zu nutzen.

Anpfiff ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.