VVH Wochenend-Vorschau

27. Februar 2016

Regionalliga:
VC Minden – VV Humann II (So., 17)
Die Essener müssen zum Tabellensiebten nach Ostwestfalen reisen. Nach dem Verlust der Tabellenführung wollen die Humänner mit einem Sieg vor dem Spitzenspiel weiter Druck auf Spitzenreiter Moers machen. Mit Tim Neufeld rückt ein Nachwuchsspieler aus der Oberliga in den Kader auf.

Oberliga:
TV Hörde II – VV Humann III, (Sa., 16)
Beim Tabellenführer können die Humänner ohne Druck aufspielen und wollen an die starke Leistung aus der letzten Partie anknüpfen. „Vielleicht können wir die Hörder etwas ärgern“, hofft VVH-Trainer Christopher Lehmann. Verzichten muss er auf Mannschaftsführer Kennet Peretzke und Nils Kaelberlah.

Oberliga Frauen:
Tusem – VV Humann (Sa., 17, Lührmannwald)
Das Derby hat sich zum absoluten Abstiegsspiel entwickelt. Für den VVH geht es um die letzte Chance auf den Klassenerhalt, denn bei einer Niederlage könnte der Abstieg auch rechnerisch schon besiegelt sein. Auch der Tusem ist nach vier Niederlagen in Serie wieder in die bedrohte Zone gerutscht und muss in den verbliebenen drei Partien gegen die direkte Konkurrenz Punkte sammeln um nicht noch auf den Relegationsplatz zu geraten.

Verbandsliga:
TG Schwelm – VV Humann IV (Sa., 19)
Die Gastgeber können mit einem Sieg die Meisterschaft perfekt machen, die Essener brauchen noch Punkte um den Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze zu vergrößern. Das Humann-Team ist bislang eine von zwei Mannschaften, die überhaupt gegen den Spitzenreiter punkteten. Zuspieler Jonas Viehöver steht nicht zur Verfügung.

(janhi)

VVH Social Media