VVH Wochenend-Vorschau

2. Dezember 2016

Regionalliga:

Dürener TV II – VV Humann II (So., 17)

Der VVH such noch nach Konstanz und will mit einer schlagkräftigen Besetzung im Rheinland den vierten Sieg einfahren. Düren steht mit einem Zähler weniger zwei Plätze hinter dem VVH.


Oberliga:

VV Humann III – Telstar Bochum (Sa., 16, Wolfskuhle)

Trotz des dritten Tabellenplatzes hat VVH-Trainer Christopher Lehmann, der auf Adrian Kwasiniewski verzichten muss, den Blick Richtung Abstiegszone nicht verloren. Im Hinblick auf das schwere Restprogramm vor Weihnachten setzt er deshalb gegen Bochum voll auf Sieg. „Das ist ein Sechs-Punkte-Spiel für uns“, findet Lehmann.
Oberliga Frauen:

Verbandsliga:

TV Emsdetten – VV Humann IV (So., 16)

Die Humänner reisen möglicherweise stark ersatzgeschwächt in Münsterland, denn gleich vier Spieler drohen auszufallen. Trainer Tim Mücke möchte trotzdem möglichst alle drei Punkte mitnehmen, um weiter Druck auf das Führungsduo zu machen.
MTG Horst – Saxonia Münster (So., 17,

Verbandsliga Frauen:

BW Dingden II – VV Humann (Sa., 15)

Im Spitzenspiel fällt eine erste Vorentscheidung im Aufstiegskampf, denn mit einem Dreier würde der VVH den Vorsprung bereits auf fünf Zähler ausbauen. Da insgesamt vier Spielerinnen nicht eingesetzt werden können hilft Nachwuchsspielerin Lara Darowski aus.

VV Humann II – VC Borbeck II (So., 17, Graffweg)

Für die Borbecker Zweitvertretung besteht mit einem Derbysieg die große Chance, sich aus dem Tabellenkeller abzusetzen. Allerdings drohen beim VCB einige Ausfälle. Für die Gastgeberinnen gilt es ebenfalls zu punkten, um den letzten Platz wieder zu verlassen und den Abstand zum rettenden Ufer nicht zu groß werden zu lassen.

(janhi)

VVH Social Media