VVH Wochenend-Vorschau

8. Dezember 2017

Regionalliga:
TV Hörde II – VV Humann II (Sa., 19.30)
Die Humänner müssen beim Vorletzten auf einige Stammkräfte verzichten, dafür rücken zwei Nachwuchsspieler aus der dritten Mannschaft in den Kader auf. Nach dem Sieg über den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Düsseldorf wollen die VVH-Akteure direkt nachlegen. Gegner Hörde hat allerdings zwei seiner drei Heimspiele gewonnen.

Oberliga:
VV Humann III – Stolberger TG (Sa., 15.30, Wolfskuhle)
Mit breiter Brust empfangen die Humänner das Team aus dem Rheinland zum Kellerduell. Durch den ersten Saisonsieg am letzten Spieltag haben die Gastgeber nun sogar die Chance, die Hinrunde auf dem Relegationsplatz zu beenden. Voraussetzung wäre ein Sieg über Stolberg und eine Niederlage von Duisburg. Jannik Tertünte muss gegen die STG verletzt aussetzen.

VV Humann IV – TuS Iserlohn (Sa., 18.30, Wolfskuhle)
Zuletzt setzte es für den VVH zwei Niederlagen in Serie und der Vorsprung auf das Tabellenmittelfeld ist mittlerweile aufgebraucht. Um die Position in der oberen Tabellenhälfte zu behaupten brauchen die Gastgeber, die auf Adrian Kwasiniewski und möglicherweise Heiner Jentsch verzichten müssen, einen Erfolg gegen den Achten.

Oberliga Frauen:
TV Menden – VV Humann (Sa., 15)
Mindestens einen Sieg vor Jahresende möchte VVH-Trainer Falko Hildebrand mit seiner Mannschaft noch holen. Die erste Gelegenheit dazu bietet sich beim Tabellenachten, der zwar erst zwei Siege auf dem Konto hat, diese aber aus den letzten drei Begegnungen holte.

(janhi)

VVH Social Media