Letztes Heimspiel – neunter Sieg?

18. März 2016

Der Kuschelkurs hat Pause

Der Kuschelkurs hat Samstag Pause

Wer einen Blick auf die Tabelle wirft stellt fest: Eigentlich geht es für den VVH um nichts mehr. Wer die Mannschaft aber unter der Woche bei den Vorbereitungen zum letzten Heimspiel der Saison beobachtet hat, könnte glatt das Gegenteil vermuten.

Gut so, denn die Männer von Trainer Jens Bräkling peilen den neunten Heimsieg an und wollen sich mit einer anständigen Leistung von den eigenen Fans verabschieden. Leidenschaft, Kampfgeist und jede Menge Emotionen bekamen die Zuschauer in der Wolfskuhle in diesem Jahr zu sehen. Und das soll auch am Samstag noch einmal so sein.

Zu Gast ist der Tabellenvierte aus Aligse. Schon in der Vergangenheit waren die Duelle gegen die Niedersachsen immer für spannende und enge Spiele gut. Lediglich in der Hinrunde gab es eine deutliche 3:0 Niederlage für den VVH – ein Grund mehr also es am Samstag besser zu machen.

Doch die Sportfreunde um Trainer Stefan Drews, die leicht ersatzgeschwächt aber nicht weniger motiviert nach Essen reisen, haben sich nicht zufällig in der Spitze von Liga zwei festgesetzt und dürfen nach einer abermals starken Saison sogar noch auf Platz drei schielen. Scheint fast so, als sei alles angerichtet – für einen letzten heißen Tanz durch die Wolfskuhle.

Anpfiff ist um 19.30Uhr und wer die Tradition des letzten Heimspiels kennt darf neben Fanschal und geölter Stimme gerne etwas Zeit mitbringen.





50 Jahre VV Humann Essen

50jahreVVH