VVH Berichte vom Wochenende

Regionalliga:
Brühler TV – VV Humann II 3:0 (25:18, 25:19, 25:18)
Die Essener reisten nach der Verletzung von Stephan Kern im Abschlusstraining ohne einen etatmäßigen Annahmespieler ins Rheinland, so dass sie viel improvisieren mussten. Die verbliebenen sieben Akteure wehrten sich zwar nach Kräften gegen die Niederlage, konnten diese aber letztendlich nicht verhindern.

Oberliga:
VV Humann III – VV Humann IV 3:0 (25:23, 25:20, 25:20)
Im vereinsinternen Duell setzten sich die Nachwuchsspieler des VVH durch. Die personell unterbesetzte Annahme der vierten Mannschaft, die zunächst ohne Libero antrat, konnte nicht genug Ruhe ins Spiel bringen, um die „Gastgeber“ in Bedrängnis zu bringen. Auch eine Systemumstellung im dritten Satz brachte nicht den erhofften Erfolg. Beim Nachwuchs-Team feierten Nils Bedenbecker und Lukas Ignaczak ein erfolgreiches Oberligadebüt.

Oberliga Frauen:
PTSV Aachen III – VV Humann 1:3 (26:24, 18:25, 18:25, 19:25)
Die Essenerinnen legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich eine 18:10-Führung, die sie dann aber noch aus der Hand gaben. Ab dem zweiten Spielabschnitt ließ der VVH dann aber nichts mehr anbrennen und setzte sich ungefährdet durch. Carlotta Strube zeigte dabei eine starke Leistung im Außenangriff.

(janhi)

24. September 2018

VV Humanns Saisonpremiere in der Wolfskuhle fällt aus

Der Hallenboden muss erneut ausgebessert werden. Reparatur wird nicht rechtzeitig zum Spieltag fertig. Drei Essener Bundesligisten heimatlos.

Die Volleyballer des VV Humann waren heiß auf die Heimpremiere am kommenden Samstag, schließlich hat sich kein Geringerer angesagt als der Zweitliga-Meister CV Mitteldeutschland. Und nach dem souveränen 3:0-Auftaktsieg gegen USC Braunschweig wollte es das Team von Trainer Jens Bräkling vor eigenem Publikum richtig krachen lassen. Doch die Vorfreude wurde zu Wochenbeginn jäh erstickt. Der Hallenboden in der Wolfskuhle hat Risse, sackt an manchen Stelle ab. An Sport ist nicht zu denken.

Weiterlesen >>

20. September 2018

Team Talente Essen fördert den Spitzensport

Sechs Clubs haben einen Verein gegründet, um die eigenen Sprösslinge besser und effektiver zu unterstützen. Solche Projekte sind noch selten.

Sportliche Träume und Talente gibt es reichlich in dieser Stadt, die sich allzu gerne als Sportstadt begreift. Das Potenzial ist riesig, die Förderung aber nur selten optimal. Die hiesigen Vereine arbeiten engagiert für ihren und mit ihrem Nachwuchs und möchten die Jugendlichen möglichst lange an sich binden. Am besten bis ins Erwachsenenalter, um dann später von der eigenen Förderung zu profitieren. Das wäre ideal, ist aber angesichts der potenten und hochklassigen Konkurrenz in der Region ziemlich schwierig. Oft bleibt da der Wunsch der Vater des Gedankens.

Weiterlesen >>

19. Juni 2018

Vorschau DM U14

Die U14-Jungs des VV Humann reisen an diesem Wochenende in den Süden der Republik um sich mit den 15 besten Volleyball-Teams ihres Jahrgangs zu messen. Bei den nationalen Titelkämpfen in München treffen die Humänner in der Vorrunde auf Biedenkopf, Mühldorf und Berlin. Mit einer guten Abwehrleistung wollen die Essener den körperlich überlegenen Gegnern Paroli bieten und in der Gruppenphase mindestens einmal als Sieger vom Feld gehen.

(janhi)

8. Juni 2018

Schließung des Forums und der Newsletter

Aufgrund der anstehenden Europäischen Datenschutz Grundverordnung wird das Forum am 25.05.2018 geschlossen. Desweiteren werden ab dann auch keine Newsletter mehr versandt.
Da der Aufwand, das Forum und die Newsletter an die DSGVO anzupassen, unverhältnismäßig hoch ist und die Nutzung dieser sich in Grenzen hält, werden damit beide Dienste eingestellt.

So befinden sich dann keine Daten von Nutzern mehr auf unserem Server und die Website ist dann natürlich auch DSGVO konform.

Falls noch weitere Fragen offen sein sollten, können diese gern per Mail gestellt werden.

Vielen Dank für euer Verständnis.

22. Mai 2018

VVH-Teams mit starken Auftritten bei der DM

Bei den Deutschen Meisterschaften der U16 haben die VVH-Volleyballer in Rottenburg einen starken siebten Platz belegt. In der Vorrunde starteten die Humänner mit einem klaren Sieg gegen Kriftel und unterlagen dann dem starken Team aus Dachau mit 0:2. Im entscheidenden Gruppenspiel siegten die Essener trotz deutlich abgegebenem zweiten Durchgang mit 2:1 gegen Potsdam und zogen als Zweiter in die Zwischenrunde ein. Mit einem Sieg über Hannover sicherte sich das Team das Ticket ins Viertelfinale.

Weiterlesen >>

17. Mai 2018

Volleyball-Bundesliga.de

VBL Aktion Banner

Sponsoren

VVH Social Media