Zum Inhalt
Volleyball Verein Humann Essen Logo

Bocholt ist Favorit beim Derby in Essen

veröffentlicht am

Zum ersten NRW-Derby der laufenden Saison mit Essener Teilnahme laden die Volleyball-Herren des VV Humann am Samstag, 28. Oktober ein. Ab 19:30 Uhr ist in der Sporthalle Gymnasium Wolfskuhle der TuB Bocholt zu Gast. Unabhängig vom Tabellenstand sorgt diese Partie traditionell für Spannung bei allen Beteiligten. Im Vorjahr setzten sich die Heimmannschaften nach hartem Kampf jeweils im Tie Break durch. Beim Blick auf die aktuelle Rangfolge scheinen die Verhältnisse klar: Bocholt als Fünfter der Zweiten Bundesliga Nord ist favorisiert gegen den Zwölften Humann Essen.

Die größte Veränderung im Vergleich zum Vorjahr gab es beim TuB Bocholt auf der Trainerbank. Verantwortlicher Chef-Coach ist seit Saisonbeginn Markus Friedrich, der zuvor sieben Jahre Co-Trainer beim Frauen-Zweitligisten Skurios Volleys Borken war. Auf dem Feld setzen die Verantwortlichen im Kern auf langjährige Eigengewächse, darunter einige Rückkehrer, und auf Akteure aus der Region. In dieser Besetzung gelang nach Einschätzung von Friedrich ein „fulminanter“ Start in die Saison. Bocholt holte aus den ersten fünf Spielen drei klare Heimsiege gegen Lindow, Münster und Berlin. Auch beim 1:3 zuhause gegen den dominierenden Zweitliga-Meister Mondorf schnupperte man am Punktgewinn. Die bisher einzige Auswärtsfahrt brachte zum Saisonauftakt ein vielversprechendes 1:3 gegen den bis heute ungeschlagenen Tabellenzweiten Giesen. Selbstverständlich werden die TuB-Schrauber, die ihre Humann-Kollegen seit vielen Jahren sehr gut kennen, alles daran setzen, die ersten Auswärtspunkte ausgerechnet in Essen zu holen.

Nach vier Partien ist der VVH noch ohne Saisonsieg. Dem erwarteten 0:3 gegen den Kieler TV folgte dreimal ein 2:3, so dass immerhin drei Punkte auf der Habenseite der Tabelle stehen. Vor zwei Wochen in Dessau war Essen im vierten Satz ganz nah dran am 3:1-Erfolg, musste sich aber mangels Konstanz geschlagen geben. Genau da will die junge Mannschaft gegen Bocholt ansetzen. Mit durchgängig voller Konzentration soll noch mehr Stabilität in die zuletzt weiter verbesserten Abläufe kommen. An Einsatz und Kampfwillen mangelt es dem Team ohnehin nie. Dazu kommt gegen den Lokalrivalen aus Bocholt eine extra Portion Motivation. Mit dabei sind voraussichtlich erstmals nach langer Verletzungspause Lukas Prions und Jannik Tertünte. Für einige Monate verabschiedet hat sich dagegen planmäßig Tim Decker (USA-Aufenthalt). Christoph Bielecki und sein Trainerstab sehen sich sehr gut vorbereitet auf dieses besondere Duell vor wahrscheinlich großer Kulisse: „Die Woche Pause nach dem Dessau-Spiel war wichtig zur Erholung. Wir haben die Zeit genutzt, um unser eigenes Spiel zu analysieren. Alle 14 Spieler sind aktuell im Training. Damit haben wir Samstag Optionen, die wir so in der Saison noch nicht hatten. Die Jungs sind heiß und brennen auf das Derby. Die Favoritenrolle liegt klar bei Bocholt, die unter ihrem neuen Trainer sehr erfolgreich in die Saison gestartet sind. Wir wollen vor unseren fantastischen Fans einen großen Kampf liefern. Wenn wir konstant spielen, ist alles möglich.“

Mehr Blogbeiträge

1. Mannschaft

Bonus-Heimspiel gegen Zweitliga-Primus

Der VV Humann Essen feiert mit seinen Fans in Münster den Klassenerhalt. Foto: VV Humann Essen

1. Mannschaft

Humann feiert vorzeitigen Klassenerhalt

1. Mannschaft

VVH will zu gewohnter Form zurückfinden