Der VV Humann Essen purzelt auf den zehnten Tabellenplatz

18. Dezember 2018

0:3 gegen Schüttorf. Trainer Jens Bräkling gönnt seinen Spielern nun zwei Wochen Pause, ehe die intensive Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt.

Ganz sicher stehen die Volleyballer des VV Humann Essen nach Abschluss der Hinrunde in der 2. Volleyball-Bundesliga nicht auf einem Wunschplatz. Mit zwölf Punkten liegen sie gerade mal auf Rang zehn. Aber verwundert ist Jens Bräkling nicht. Und er fand es auch nicht wirklich erstaunlich, dass sein Team mit 0:3 gegen den FC Schüttorf 09 patzte.

„In der schlechten Phase, die wir gerade haben, ist es vielleicht verständlich, dass wir den Bock nicht umgestoßen haben“, sagte der 32-jährige Humann-Trainer und wies noch einmal dezent auf das Hallenchaos hin, das am 17. November bekanntlich die Serie von nun fünf Essener Niederlagen einleitete, weil die Wolfskuhle nicht bespielbar war und die Humänner ihre Partie gegen den SV Lindow-Gransee kampflos mit 0:3 abgeben mussten.

In ihrem zweiten Spiel in der Sporthalle Am Hallo, das 180 Zuschauer sahen, trafen sie auf einen Kontrahenten, der jene Qualitäten abrief, die er bislang in dieser Saison nicht immer gezeigt hatte. „Die Schüttorfer haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht und brutal gut aufgeschlagen“, sagte VVH-Cheftrainer Jens Bräkling, der auf die Hußmann-Brüder Lukas und Laurin verzichten musste. „Mir war klar, dass es mit unsere jungen Mannschaft in dieser Besetzung anspruchsvoll wird. Jeder Satzgewinn oder Punkt wäre für uns ein Gewinn gewesen.“

Zu anspruchsvoll war es dann auch in den ersten beiden Abschnitten, in denen die Essener enorme Schwierigkeiten hatten. Dennoch sah Jens Bräkling im zweiten Satz schon einen Fortschritt, und noch besser wurde es im dritten. Da lagen die Humänner sogar lange Zeit vorne. „Leider“, sagte der VVH-Trainer, „schaffen wir es dann nicht, den Satz nach Hause zu bringen.“

Nun haben die Essener Volleyballer zwei Wochen Pause, „sie müssen nur etwas für ihre Körper tun“, sagt Jens Bräkling. Und anschließend wird die intensive Vorbereitung auf den Zweitliga-Rückrundenstart am 26. Januar beim VC Bitterfeld-Wolfen beginnen. „Dann müssen wir ordentlich Gas geben, um das eine oder andere Spiel wieder geradezubiegen“, sagt der Trainer. „Wir haben ein bisschen was gutzumachen.“

VV Humann Essen – FC Schüttorf 09 0:3
Sätze: 14:25, 18:25, 23:25.

Spieldauer: 68 Minuten.

VV Humann Essen: Wojtczak, Gawryluk, Große-Westermann, B. Ketelsen, Köfler, Thomzik, T. Ketelsen, Mücke, Wiesche, Holthausen, Meyer, Hütte.

waz.de – https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/der-vv-humann-purzelt-auf-den-zehnten-tabellenplatz-id216036093.html

VVH Social Media