Doppelte Bundesliga-Ballsport-Action „Am Hallo“

30. November 2018

Am ersten Advent-Wochenende startet ein sportlicher Knaller in Essen: Am Sportpark „Am Hallo“ geben sich der TUSEM Essen und der VV Human Essen die Klinke in die Hand und sorgen für spannende Unterhaltung in der 2. Bundesliga am Freitag und Sonntag.

Das Besondere: Alle Handballfans, die ein Ticket für TUSEM Essen erwerben, können am Sonntag gratis das Volleyballspiel vom VV Humann Essen anschauen.

Den Auftakt macht also der TUSEM Essen am Freitag, den 30.11. um 19:30 Uhr in der Arena „Am Hallo“.
TUSEM Essen ist nach einem kleinen Dämpfer beim TV Großwallstadt (33:36) jetzt wieder heiß und fokussiert auf das kommende Heimspiel am Freitag. Die „Gallier von der Alb“, die Spielgemeinschaft HBW Balingen-Weilstetten ist zu Gast Am Hallo und will an die punktgleichen Konkurrenten aus Essen vorbei in Richtung Tabellenspitze. Nach 15 von 38 Spieltagen haben die ersten drei Mannschaften (HSC 2000 Coburg, TUSEM Essen, HBW Balingen-Weilstetten) 23:7 Punkte auf dem Konto. Die „Gallier“ kommen mit einem gesunden Selbstbewusstsein nach Essen, so haben sie am vergangenen Spieltag den momentanen Tabellenführer HSC 2000 Coburg mit 31:26 geschlagen.
Natürlich werden TUSEM Essen, unter anderem mit ihrem derzeitigen Topscorer Tom Skroblien (76 Tore), und die rund 2.000 Fans etwas dagegen haben und alles daran setzten, die beiden Punkte in Essen zu behalten und sich so weiter in der Spitze der Tabelle zu etablieren.

Am ersten Advent Sonntag zur besten Kaffeezeit (2.12., 16 Uhr) übernehmen dann die Volleyballer vom VV Humann Essen die Arena „Am Hallo“ .
Das Team um Kaptian Lukas Hußmann musste am vergangen Samstag ebenfalls eine Niederlage gegen die starke Mannschaft vom Moerser SC hinnehmen (1:3). Dass die Humänner jetzt in der Am Hallo spielen dürfen, ist der unglücklichen Situation geschuldet, dass die Sporthalle an der Wolfskuhle bis auf Weiteres von der Stadt Essen gesperrt wurde und so, ähnlich wie die Handballer von TUSEM am Anfang deren Saison, in eine andere Halle ausweichen müssen.
Zu Gast ist der TuB Bocholt, der am Wochenende etwas überraschend gegen USC Braunschweig verloren und somit auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht ist. Trotzdem sind die „TuB Schrauber“ eine sehr gute Truppe, die bislang eine ihrer besten Saisons in der 2. Liga spielen. Ein Garant für diesen Erfolg ist nach wie vor Libero Lennart Bevers, der seine zweite Saison bei den „Schraubern“ spielt, nachdem er mit den Solingen Volleys Erstliga-Luft schnuppern konnte. So führt er auch den aktuellen MVP-Medaillenspiegel an.
Auf der Essener Seite, der Vize Most Valueable Player der letzten Saison Jan Holthausen, wird mit dem VVH am Sonntag alles versuchen, alle Punkte in Essen zu halten. Die Vorbereitungen im Training laufen und die Humänner werden am Sonntag fokussiert und motiviert in der Arena „Am Hallo“ auflaufen.
Es wird also ein spannendes NRW-Derby, da beide Mannschaften wenig zu verlieren, aber viel zu gewinnen haben.

Lasst euch also die doppelte Ballsport-Action nicht entgehen. Man sieht sich am Wochenende in der Arena „Am Hallo“!

VVH Social Media