Formstarke Gäste

12. Dezember 2015

1698

Zum vorletzten Heimspiel des Jahres empfangen die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann an diesem Samstag (19.30 Uhr, Wolfskuhle) den USC Braunschweig. Und die Partie, die sich anhand der Tabellenkonstellation als Mittelfeld-Duell zwischen dem Sechsten und dem Neunten ankündigt, könnte sich als Leckerbissen erweisen. Denn beide Teams trumpften zuletzt stark auf, haben jeweils vier der vergangenen fünf Partien gewonnen.

„Wir haben einige Videos der Braunschweiger analysiert, und die Auftritte haben uns durchaus beeindruckt. Der USC verfügt über eine junge, aber sehr talentierte und breit aufgestellte Mannschaft. Das wird eine richtige schwere Aufgabe“, glaubt Humann-Trainer Jens Bräkling. Kurios ist, dass die Gäste einen Großteil ihrer Punkte (15) genau gegen die Widersacher holten, gegen der VVH (18) leer ausgegangen ist. Giesen, Lindow und Delbrück hat der USC zuletzt bezwungen, der VVH holte gegen diese Klubs insgesamt nur einen einzigen Satz. „Schon das dokumentiert, dass die Braunschweiger über reichlich Qualität verfügen“, findet Bräkling.

Verzichten muss der Essener Trainer auf Tobias Schroer (Meniskus-OP). Dazu fallen David Wiesche und Tim Hütte aus. Zwar fehlen Bräkling dadurch einige Optionen, „doch manchmal erweist sich ein kleiner Kader ja auch als Vorteil.“

derwesten.de – Christian Schwarz