Für Humann gibt es keine leichten Siege

27. März 2018

Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben durch den 3:2-Erfolg beim SV Warnemünde den fünften Sieg in Serie eingefahren. Dabei hatten die Essener mit den abstiegsbedrohten Gastgebern allerdings weitaus mehr Mühe, als es die Tabellenkonstellation erwarten ließ.

Während sich die Humänner nach dem neuerlichen Triumph weiterhin Hoffnungen machen dürfen, in der Abschlusstabelle Rang drei oder vier zu belegen, hat sich die Lage für Warnemünde als Vorletzter noch einmal verschärft. Danach hatte es nach den ersten beiden Sätzen allerdings noch gar nicht ausgesehen. Denn der VVH gab die Durchgänge eins und zwei zunächst ganz knapp (25:27), dann deutlich (18:25) ab und schien sich schon auf der Verliererstraße zu befinden.

„Warnemünde hat seine Sache vor allem in den ersten beiden Sätzen richtig gut gemacht. Dass wir die Partie dann noch umgebogen haben, spricht für uns als Mannschaft, aber wir haben auch wieder einmal gesehen, dass wir gegen kein Team der Liga einfach so gewinnen“, kommentierte Humann-Trainer Jens Bräkling im Anschluss an die hart umkämpfte Partie.

Seinen Teil zum Triumph steuerte auch Stefan Windscheif bei. Der begnadete Beachvolleyballer trug bereits von 2006 bis 2011 das Trikot des VVH und spielt zurzeit ganz hobbymäßig in der zweiten Mannschaft der Essener. Ob es sich bei seinem Comeback um eine einmalige Angelegenheit handelte oder ob der 30-Jährige künftig öfter „oben“ aushelfen wird, ist offen. Allerdings ließ Jens Bräkling keinen Zweifel daran aufkommen, dass er den Außen- und Diagonalangreifer gerne fix in seinem Kader sehen würde.

Doch mit oder ohne Stefan Windscheif wollen die Humänner in den nun noch ausstehenden beiden Partien weiter klettern.

SV Warnemünde – VV Humann 2:3

Sätze: 27:25, 25:18, 24:26, 20:25, 9:15.
Humann: Lau. Hußmann, Wojtczak, Gawryluk, Orfgen, T. Ketelsen, Wiesche, Windscheif, Lu. Hußmann, Holthausen, Hütte.
Gesamtbälle: 105:109.
Spieldauer: 112 Minuten.
Zuschauer: 500.

waz.de
https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/fuer-humann-gibt-es-keine-leichten-siege-id213853889.html

VVH Social Media