Für VV Humann ist von Rang drei bis fünf noch alles offen

9. April 2018

Zum letzten Heimspiel der Saison empfangen die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann an diesem Samstag (19.30 Uhr, Wolfskuhle) die DJK Delbrück. Von Rang drei bis fünf in der Endabrechnung ist für den VVH zurzeit noch alles drin, doch Trainer Jens Bräkling schielt eher auf ein Ziel jenseits der reinen Platzierung.

„Wir haben in den vergangenen Jahren unseren erzielten Punktedurchschnitt pro Partie stetig gesteigert. Einen Durchschnitt von zwei Zählern pro Spiel haben wir bisher noch nie erreicht, doch das ist jetzt noch möglich“, erklärt der Coach und hofft daher auf zwei Siege seines Teams in den noch ausstehenden beiden Begegnungen mit Delbrück und beim Moerser SC (21. April).

Mit 43 Punkten ist Humann zurzeit Tabellenvierter. Und mit einem glatten Erfolg sowie einem 3:2-Sieg könnte der Klub am Ende tatsächlich auf einen „Zweierschnitt“ kommen. Doch der Weg dorthin wird keineswegs leicht. Zwar steht die DJK Delbrück momentan mit nur 16 Zählern auf dem drittletzten Rang, doch gerade das macht den Widersacher aus Sicht von Bräkling gefährlich. „Die Delbrücker wissen aus den vergangenen Jahren, wie Abstiegskampf geht. Sie werden alles in die Waagschale werfen und uns einen intensiven Fight liefern.“

Nach zuletzt fünf Siegen in Serie ist bei den Humännern jedoch Selbstvertrauen Trumpf. Zudem kann Jens Bräkling bis auf den am Meniskus verletzten Niko Meyer voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

„Obwohl es für uns weder um den Auf- noch um den Abstieg geht, haben die Jungs in den vergangenen Wochen bewiesen, dass sie nicht nachlassen oder einen Gang runterschalten. Und das werden sie auch gegen Delbrück nicht tun“, verspricht Jens Bräkling.

Schließlich wird sich der VVH im Anschluss an die Partie bei einem gemeinsamen Bierchen schon einmal von den heimischen Fans in die Sommerpause verabschieden. Und das macht nach einem gewonnenen Spiel doch mindestens doppelt so viel Spaß. An der nötigen Motivation sollte es daher nicht scheitern.

waz.de
https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/fuer-vv-humann-ist-von-rang-drei-bis-fuenf-noch-alles-offen-id213945863.html

VVH Social Media