Zum Inhalt
Volleyball Verein Humann Essen Logo

Humann Essen schmettert sich zum dritten Sieg in Serie

veröffentlicht am

dsc_6234-1
Mit dem 3:2-Sieg über Dellbrück verbessern sich die Essener auf Rang sieben. Sonntag geht es zum favorisierten Tabellenvierten Bitterfeld-Wolfen.

Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben ihren Aufwärtstrend mit dem dritten Sieg in Serie beim 3:2-Erfolg über die DJK Delbrück fortgesetzt und sich auf den siebten Tabellenplatz verbessert. Und weil die Essener bisher eine Partie weniger bestritten haben als die direkte Konkurrenz über ihnen, könnten sie sogar noch auf Rang fünf klettern.
Trainer Jens Bräkling war stolz auf den Sieg über den Tabellendritten

„Wir haben zwar nicht ganz so gut gespielt wie in den beiden Auswärtsbegegnungen zuvor, aber ich bin froh und stolz, dass wir gegen einen starken Gegner gewonnen haben“, kommentierte Humann-Trainer Jens Bräkling im Anschluss an den Vergleich mit dem Tabellendritten, der zuvor erst eine einzige Niederlage kassiert hatte.

Zwar lagen die Humänner im ersten Satz bereits mit 15:10 vorn, doch sie schafften es nicht, den Durchgang nach Hause zu bringen, so dass Delbrück zunächst mit 1:0 führte. „Eigentlich müssen wir uns den Satz holen, doch die DJK hat wirklich gut und stabil gespielt, so dass wir ihn noch abgaben“, erklärte Bräkling.

Unterhaltsam ging es für die knapp 200 Zuschauer auch in der Folge weiter, denn vom Ergebnis her gab es ein stetiges Auf und Ab. So glich Humann im zweiten Satz zum 1:1 aus, dann war wieder Delbrück an der Reihe, und als sich der VVH den vierten Satz schnappte, kippte das Spiel zugunsten der Essener. Denn im Tie-Break ließ der VVH dem Widersacher keine Chance und gewann im vierten Anlauf zum ersten Mal in der Saison eine Fünf-Satz-Partie.

Ihren guten Lauf wollen die Essener nun natürlich auch am kommenden Wochenende nutzen, um beim favorisierten Tabellenvierten VC Bitterfeld-Wolfen einen Coup zu landen. Und obwohl die Partie am Sonntag (16 Uhr) steigt, reisen die Humänner bereits am Samstag an.

VV Humann – DJK Dellbrück 3:2
Sätze: 19:25, 25:23, 22:25, 25:22, 15:10.
Humann: Lau. Hußmann, Wojtczak, Gawryluk, B. Ketelsen, Hildebrand, Schroer, Schneider, T. Ketelsen, Dißmann, Neufeld, Lu. Hußmann, Holthausen, Hütte.
Zuschauer: 180.

Christian Schwarz – derwesten.de

Mehr Blogbeiträge

Foto von Del Adams von Pexels

Allgemein

Humann Corona Sessions

Teaser Bild des Volleyball Vereins Humann Essen

Allgemein

VVH stellt kompletten Sportbetrieb ein

Foto: Westdeutsche Meisterschaft U16 2020

Allgemein

Titel und Vizetitel für U16 und U20