Humann siegt nach Gesetz der Serie

3. Februar 2018

Gewonnen, verloren, gewonnen, verloren – in diesem Rhythmus haben die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann die vergangenen vier Partien absolviert. Dem Gesetz der Serie folgend, wäre im Auswärtsspiel bei TuB Bocholt an diesem Samstag (19 Uhr, Euregio-Sporthalle) nun wieder ein Sieg an der Reihe.

„Bei unseren Niederlagen gegen Giesen und Schüttorf haben wir ordentlich gespielt, aber gegen die Spitzenteams muss halt alles zusammenkommen, damit wir letztlich als Sieger vom Feld gehen. Daher waren die Ergebnisse leicht zu verschmerzen“, sagt Trainer Jens Bräkling, der mit seinem Team zurzeit auf dem sechsten Platz liegt. Allerdings hat der VVH noch eine Partie in der Hinterhand und könnte mit einem Erfolg dabei bis auf Rang vier springen.

Im Gegensatz zu den vorausgegangenen Begegnungen wäre alles andere als ein Sieg in Bocholt schon eine kleine Enttäuschung. Denn die Gastgeber standen bis zum vergangenen Wochenende auf einem Abstiegsplatz, ehe sie sich mit einem 3:2 in Braunschweig ein wenig Luft verschafften.

„Die Bocholter werden zwar nicht um ihr Leben, aber um den Klassenerhalt kämpfen und alles geben. Das macht sie natürlich sehr gefährlich. Allerdings fahren wir mit Sicherheit nicht dorthin, um die Punkte dazulassen“, unterstreicht Jens Bräkling.

waz.de
https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/humann-siegt-nach-gesetz-der-serie-id213309009.html

VVH Social Media