Männliche U18 ist Westdeutscher Meister

25. März 2019

Foto: Daniel Hecker

Mit dem erhofften Titel kehrten die U18-Volleyballer vom VV Humann aus Minden zurück. Damit dürfen die Humänner Ende April als einziger NRW-Vertreter zu den Deutschen Meisterschaften ins bayrische Mühldorf reisen.

Bei den Westdeutschen Meisterschaften kamen die Essener zunächst etwas schwer in Tritt. Dennoch ließen sie gegen die Vertretungen von Ausrichter VC Minden und vom TV Hörde nichts anbrennen und setzten sich jeweils mit 2:0 durch. Dabei gab das VVH-Trainerteam allen Spielern die Möglichkeit ins Turnier zu kommen. Auch im Viertelfinale hatten die Humänner im Derby gegen den TB Höntrop keine Probleme und siegten ungefährdet in zwei Durchgängen.

Im Halbfinale trafen die Essener dann auf die junge Mannschaft von FCJ Köln und zogen mit einem am Ende ungefährdeten 2:0-Erfolg ins Endspiel ein. Dort kam es für die Humänner zum Duell mit dem Dauerrivalen VoR Paderborn. In einem spannenden Finale lagen die Volleyballer aus Steele fast über die gesamte Spielzeit vorne und sahen beim Stand von 1:0 und 24:22 bereits wie der Sieger aus. Paderborn wehrte sich aber nach Kräften, wehrte zwei Matchbälle ab und erzwang mit vier Zählern in Serie den Tiebreak.
Den Schock der verpassten Entscheidung verkrafteten die Humänner allerdings gut und überrannten die Paderborner zu Beginn des Entscheidungssatzes mit 8:1. Diesen Vorsprung brachten die Essener dann bis zum Spielende durch, so dass nach dem Punkt 15:10 der Titel gefeiert werden durfte.

(janhi)

VVH Social Media