Zum Inhalt
Volleyball Verein Humann Essen Logo

Vorberichte für das Wochenende 22./23.02.

veröffentlicht am

Regionalliga:

VV Humann II – SG Coesfeld (Sa., 16, Hallo)

Die Humann-Zweitvertretung muss Tabellenplatz vier gegen Aufsteiger Coesfeld verteidigen. Mit einem deutlichen Sieg würden die Humänner selber auf Platz drei klettern. Nach zuletzt drei Heimsiegen in Serie wollen sich die Gastgeber für das 1:3 imi Hinspiel revanchieren.

 

Regionalliga Frauen:

VV Humann – SC GW Paderborn (Sa., 16, Hubertusburg)

Mit einem Heim-Dreier gegen den Abstiegskandidaten würde sich der VVH der letzten Sorgen um den Klassenerhalt entledigen. Die Essenerinnen müssen auf Alina Gilbert verzichten, hinter dem Einsatz von Annika Netz steht noch ein Fragezeichen.

 

Oberliga:

VV Humann III – FC Augustdorf (Sa., 18.30, Hubertusburg)

Im Kampf um Platz zwei müssen die Gastgeber gegen den Aufstieger gewinnen. Da Konkurrent Gievenbeck den Spitzenreiter zu gast hat ist im Fall eines Sieges der Sprung auf Platz zwei nicht unwahrscheinlich. Im Hinspiel gelang dem VVH allerdings kein Satzgewinn.

 

Verbandsliga:

TV Mesum – VV Humann V (Sa., 14)

Die jungen Humänner können mit einem Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Mit einem Dreier würde sich der VVH vier Zähler von der Abstiegszone absetzen. Fynn Bach fällt bei den Essenern weiter aus.

 

Saxonia Münster – VV Humann IV (Sa., 19)

Aus dem Hinspiel haben die Essener mit Saxonia noch eine Rechnung offen, denn beim 0:3 hagelte es die deutlichste Niederlage der Saison. Seit der Partie im November hat der VVH nur noch einmal verloren und liegt aktuell punktgleich mit Nachbar Holsterhausen, der allerdings bereits ein Spiel mehr absolviert hat, auf Platz zwei.

Mehr Blogbeiträge

Allgemein

Aktueller Beachplan

Foto: Beach Volleyball im Sand

Allgemein

Training in den Sommerferien

Foto: Sommercamp 2020

Allgemein

Volleyball Sommerferiencamp 2020 des VV Humann