Zum Inhalt
Volleyball Verein Humann Essen Logo

Vorzeitiger Klassenerhalt möglich

veröffentlicht am

Wie wenig die Humänner vom drohenden Abstieg halten, bewies das Spiel gegen NRW-Konkurrent TuB Bocholt. Nach nur 69 Minuten und mit einem nach Punkten und Sätzen deutlichen Auswärtssieg (3.0 – 25:17; 25:16; 25:12)) belohnten sich die Essener für das hohe Risiko im Aufschlag, das sie gegangen waren, um die Bocholter von der ersten Ballberührung an unter Druck zu setzen.

Eine Woche zuvor musste die Steeler Mannschaft die zu erwartende Niederlage gegen Spitzenreiter CV Mitteldeutschland hinnehmen (0:3 – 14:25; 20:25; 23:25). Der Titelfavorit überzeugte in allen drei Durchgängen, auch wenn der VVH im zweiten nach 5:13-Rückstand bis auf 13:15 heranrückte, und verarbeitete damit das überraschende 2:3 gegen den ebenfalls gegen den Abstieg kämpfenden TV Baden.

Einschließlich des Spiels am Sonntag gegen USC Braunschweig muss die Mannschaft um Kapitän Lukas Hußmann nun noch drei Saison-Spiele absolvieren und hat dabei den Klassenerhalt im wahrsten Sinne des Wortes weiterhin in den eigenen Händen. Mit einem Drei-Punkte-Sieg könnten die Humänner den Klassenerhalt vorzeitig klarmachen und hätten in einer Saison mit ihren Höhen und einem längeren Tief zu guter Letzt noch die Kurve bekommen.

Verbucht jedoch Braunschweig alle Tabellenpunkte für sich, würden die Niedersachsen mit ihrem direkten Tabellennachbarn TV Baden nach Punkten gleichziehen und hätten damit ihre Chancen auf eine weitere Saison in der 2. Bundesliga gewahrt.

So oder so – an Motivation wird es den Teams am Sonntag (31.3., 16 Uhr, Am Hallo) nicht mangeln.

Mehr Blogbeiträge

Teaser Bild des Volleyball Vereins Humann Essen

Allgemein

Vorberichte für das Wochenende (07./08.12.)

Gruppenfoto mit Spielern des Volleyball Verein Humann Essen im Einsatz für das Carl-Humann Gymnasium

Allgemein

Humänner in Bad Blankenburg erfolgreich

Teaser Bild des Volleyball Vereins Humann Essen

Allgemein

Spielberichte vom Wochenende (23./24.11.)