VVH empfängt Aufsteiger

19. Oktober 2018

Nicht mit leeren Händen kehren die Humänner am Samstag in die Wolfskuhle zurück. Im Gepäck: der Auswärtssieg gegen Warnemünde und die damit verbundenen zwei Tabellenpunkte.

Dass die Mannschaft um Trainer Jens Bräkling sich die Punkte mit dem SV teilen muss, lag an dem starken Comeback der Warnemünder, die deutlich besser aus der Zehn-Minuten-Pause zurückkamen als die Essener. Im Tiebreak schafften es die Humänner schließlich, das Spiel, das so vielversprechend begann, für sich zu entscheiden (18:25; 19:25; 25:14; 25:16; 11:15).

Gegen TV Baden soll nun der nächste Erfolg her. Der Aufsteiger liegt zwar derzeit mit Rang 9 sechs Plätze hinter dem VVH, hat aber mit dem Sieg über Braunschweig sowie dem Satzgewinn in Schüttorf bewiesen, dass er gekommen ist, um zu bleiben.

VVH Social Media