VVH will Hinspielerfolg wiederholen

26. Januar 2018

Nach einer Spielverlegung und einem Auswärts-Heimspiel kehrt der VVH am Samstag zurück in die heimische Wolfskuhle. Endlich – denn trotz des Sieges am vergangenen Wochenende konnten die Humänner im neuen Jahr bisher nicht an ihre starken Leistungen der Hinrunde anknüpfen. Und das wird aber nötig sein, denn mit dem FC aus Schüttorf ist am Samstag der aktuell Tabellendritten zu Gast.

Zwar gab es im Hinspiel einen glatten 3:0-Erfolg der Essener, doch das Spiel war wesentlich enger als es das Ergebnis vermuten lässt. Schon damals urteilte 09-Trainer Stefan Jäger, dass seine Mannschaft eigentlich in allen Sätzen nah dran gewesen sei. Die Punkte gingen letztlich trotzdem nach Essen.

Seitdem mischen die Niedersachsen die Liga aber mächtig auf. Mit einer beeindruckenden Serie von sieben siegreichen Spielen in Folge kletterte der FC behutsam aber stetig in die Spitzengruppe der Liga und führt aktuell das Verfolgerfeld hinter der Spitze um die Teams aus Berlin und Mitteldeutschland an.

Dennoch liegt zwischen dem VVH und dem FC nur ein Punkt. Aufgrund der Spielabsage zu Jahresbeginn haben die Humänner zudem ein Spiel weniger auf dem Konto und somit die Chance mit einem Sieg am Wochenende an den Niedersachsen vorbei zu ziehen.

Co-Trainer Christoph Happe, der in Abwesenheit von Chef-Coach Bräkling unter der Woche das Training übernahm, attestierte seinen Schützlingen trotz des deutlichen Erfolges in Hürth am Sonntag noch Luft nach oben. Ganz reibungslos lief die Vorbereitung aber nicht. Aufgrund zahlreicher Teilnahmen an den Hochschulmeisterschaften, konnten die Humänner nicht im gewohnten Rhythmus trainieren und standen sich am Donnerstag dann sogar am Netz als Gegner gegenüber.

Spätestens beim Abschlusstraining am Freitag werden dann aber wieder alle wissen, wer Freund und Feind ist. Das gemeinsame Ziel – Tabellenplatz 3 – natürlich fest im Blick.

VVH Social Media