Westdeutsche Meisterschaften

17. März 2016

VV Humann U14 2016

Die Nachwuchs-Volleyballer des VV Humann sind mit zwei Vize-Titeln von den Westdeutschen Meisterschaften zurückgekehrt. In der Altersklasse U14 setzten sich die Humänner zunächst mit klaren 2:0-Erfolgen über den Ausrichter VV Schwerte und den RC Sorpesee als Gruppensieger durch. Bei einem glatten 2:0 über den FCJ Köln hatte der VVH auch in der Zwischenrunde keine Probleme und qualifizierte sich für die Endrunde um die Plätze auf dem Treppchen.
Dort gewannen die Jungen aus Steele zunächst mit 2:0 gegen den Dürener TV und lösten damit das Ticket zur Deutschen Meisterschaft. Im Endspiel unterlag das Team der Trainer Peter Bach und Tim Mücke dann mit 0:2 dem Turnierfavoriten VoR Paderborn. Mitte Juni spielt der VVH dann bei den nationalen Titelkämpfen in Hamburg.

VV Humann U18 2016

In der männlichen U18 marschierten die VVH-Spieler mit glatten Erfolgen über TSG Solingen und FCJ Köln durch die Vorrunde und hatten im Viertelfinale beim 2:0 über den VC Minden keine Probleme. Spannend wurde es dann im Halbfinale gegen den Dauerrivalen TuB Bocholt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewann die Mannschaft um Kapitän Constantin Jux den ersten Durchgang mit 25:20. Satz zwei ging trotz VVH-Führung mit 28:30 verloren, so dass der Tiebreak entscheiden musste.
Dort wurde es dann richtig dramatisch, denn beim Stand von 12:14 mussten die Humänner zunächst zwei Matchbälle abwehren. Nachdem das erfolgreich gelang und fünf weitere Bocholter Siegchancen abgewehrt wurden bedeutete ein Angriffsfehler des TuB den Punkt zum 23:21 für den VVH. Im Endspiel hielten die Essener gegen Ausrichter und Top-Favorit TV Hörde gut mit und mussten sich denkbar knapp mit 0:2 (23:25, 23:25) geschlagen geben. Als NRW-Vertreter spielen die Humänner Mitte April bei der DM in Unterhaching.
(janhi)

VVH Social Media