Humann reist zum Spitzenreiter CV Mitteldeutschland

Nach dem erfolgreichen Derby gegen den Moerser SC steht Humann vor der nächsten Herausforderung. Noch keine Entspannung im Abstiegskampf.

Nach ihrem überzeugenden 3:1-Sieg im Derby gegen den Moerser SC waren die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann gerade dabei, die Halle am Hallo abzurüsten, als ihnen die Wichtigkeit ihres Erfolges noch einmal vor Auge geführt wurde. Online konnten sie auf der Bundesliga-Seite nachlesen, dass der Abstiegskonkurrent TV Baden beim Spitzenreiter CV Mitteldeutschland überraschend mit 3:2 gewonnen hatte. Schlecht. Die Essener müssen sich im Kampf um den Klassenerhalt also weiterhin mit Braunschweig und Baden auseinandersetzen. Vier Punkte liegt der VVH vor diesen beiden Klubs, hat allerdings ein Spiel bzw. zwei Spiele weniger bestritten.

Weiterlesen >>

17. März 2019

Humänner spielen sich mit Leidenschaft zum Sieg

VV Humann bezwingt den Moerser SC mit 3:1 und sammelt Punkte für den Klassenerhalt. Auch der Nachwuchs überzeugt.

Es war ein Tag, an dem den Humännern so richtig bewusst wurde, dass sich der Einsatz gelohnt hat. Das galt nicht nur für die fast zweistündige Spielzeit, die mit Erfolg gekrönt war. Sondern auch für das Engagement an sich, für die große Leidenschaft, die man in diesem Verein seit Jahren für die eigene Philosophie aufbringt.

Weiterlesen >>

11. März 2019

Kampf und Emotionen – Ein Derby eben

Mäßig gestartet und dann stark aufgeholt

… So kann man den ersten Satz gegen die starken Moerser zusammenfassen. Zunächst waren die Hausherren zu sehr damit beschäftigt, die eigene Annahme präzise ans Netz und die Angriffe ins Feld der Gäste zu bringen (4:9, 11:16). Der Satz schien gelaufen. Zwei Einwechslungen zum Aufschlag (Thomas Wojtczak für David Wiesche bei 15:19; Lukas Hußmann für Tim Hütte bei 24:23) und ein Ass von Niko Meyer zum Ausgleich (22:22) später feierten die Humänner den Satzsieg bei 25:23. Bei Moers häuften sich in der Crunchtime zu viele Eigenfehler und der VVH nutzte mit lautstarker Unterstützung seiner Anhänger die zwei kurzen Schwächephasen des Gegners eiskalt aus.

Weiterlesen >>

11. März 2019

VVH Berichte vom Wochenende

Regionalliga:
TVA Hürth – VV Humann II 3:2 (26:24, 19:25, 25:18, 23:25, 15:11)
Mit einer guten Leistung schaffte der VVH beim Dritten zweimal den Ausgleich. Am Ende verhinderten gut sortierte Gastgeber den Erfolg der Essener. Oliver Kuhlmann zeigte bei den Humännern eine starke Leistung im Angriff, Jonathan Krause verlieh Abwehr und Annahme viel Stabilität. Rechnerisch fehlt dem VVH noch eine Dreier aus den verbliebenen fünf Partien um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Weiterlesen >>

11. März 2019

Ein alter Bekannter kommt zu Besuch

Rückblick: Satzgewinn gegen Lindow-Gransee

Ein weiter Weg war es für die Humänner bis nach Brandenburg. In Tabellenpunkten ausgezahlt hat er sich leider nicht. Viel vorgenommen hatten sich die Essener im Vorfeld, da das Hinspiel aufgrund des unzureichend reparierten Hallenbodens in der Wolfskuhle kampflos an den SV Lindow-Gransee gegangen war. Am Ende reichte es beim Auswärtsspiel am vergangenen Samstag nicht mehr als zum Satzgewinn gegen das von VVH-Trainer Jens Bräkling als stärkstes eingeschätzte Team der Liga.

Weiterlesen >>

8. März 2019

VVH Wochenend-Vorschau

Regionalliga:
TVA Hürth – VV Humann II (Sa., 16)
Beim Dritten wollen die Humänner weiter punkten, um sich von der Abstiegszone zu entfernen. Dabei können sie im Rheinland auf eine schlagkräftige Besetzung zurückgreifen. Die Gastgeber haben die letzten vier Spiele in Serie gewonnen.

Weiterlesen >>

8. März 2019

Volleyball-Bundesliga.de

VBL Aktion Banner

Sponsoren

VVH Social Media